Denk- und Handarbeit Ein Buch entsteht

Kürzlich hatte ich einen Termin bei einer Druckerei, mit der wir schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Es ging darum ein paar Fragen zu klären, Vereinbarungen zu treffen, miteinander zu sprechen. Es traf sich, dass genau an diesem Tag dort die Neuauflage von einem unserer Klassiker produziert wurde – die 15. Auflage von Holzapfel/Pöllath, »Unternehmenskauf in Recht und Praxis«. So konnte ich das Entstehen dieses wichtigen Werkes aus dem RWS-Verlagsprogramm direkt vor Ort miterleben. Und mir ein paar Gedanken dazu machen.

Denn im Zeitalter der Digitalisierung rückt die handwerkliche Produktion immer mehr aus dem Blickfeld. Viele Bücher liegen längst – und meist schon vor Erscheinen der gedruckten Fassung – elektronisch vor. Bei besonders nachgefragten Werken wird aber spürbar, wie sehr das Produkt auch in der klassischen Form nachgefragt wird, sei es um im Ladengeschäft als Blickfang aufgestellt zu werden, sei es, weil es als präsentes Handwerkszeug immer und überall mitgenommen wird.

Die Verlage kennen die Gebrauchsgewohnheiten ihrer Leser und die sorgfältige Produktion bleibt ein wichtiges Kriterium für die Auswahl seiner Dienstleister. Auch wenn das Setzen der Werke und die Verteilung des Textes auf Seiten ein weitgehend elektronischer Vorgang ist, ersetzt es doch nicht den Blick des Typografen für den richtigen Seitenfall. Gleiches gilt, wenn aus Datenbeständen Druckbögen entstehen. Papier und Druckfarben werden aufeinander abgestimmt und der handwerkliche Prozess nimmt seinen Lauf. Am Ende einer Produktionsstraße mit vielen Einzelschritten gibt es noch immer einzelne manuelle Vorgänge, wie etwa das Beschneiden des Buchblocks oder die Überwachung des Vorgangs, bei dem Inhalt und Umschlag miteinander verbunden werden, die sogenannte Hochzeit.

Ein letztes Mal ist die gesamte Produktion beisammen und auf Paletten gestapelt, ehe es auf den verschiedensten Distributionswegen seine Leser erreicht, fortan die anwaltliche Arbeit begleitet oder ein Handregal schmückt und einer hochklassigen Darstellung die gehörige Form gibt.

Der »Holzapfel/Pöllath« ist da, aktueller denn je, als Buch, als E-Book oder in eine Datenbank integriert.

Holzapfel/Pöllath
Unternehmenskauf in Recht und Praxis
Rechtliche und steuerliche Aspekte
RWS-Skript 135
15., neu bearbeitete Auflage 2017
752 Seiten. Broschur € 98,00
ISBN 978-3-8145-0435-3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: